Wie passen die verschiedenen Techniken in eine Gablok-Konstruktion?


Rohbauarbeiten und Selbstbau-Techniken

Haben Sie sich entschieden, den Schritt zu wagen und Ihr eigenes Holzrahmenhaus zu bauen?

Beim Zusammenfügen der gedämmten Gablok-Holzbausteine zu tragfähigen Wänden, der Struktur des Hauses, stellen sich Ihnen womöglich einige weitere technische Fragen.

Darunter solche, die die Installation der Stromversorgung, der Alarmanlage oder auch Sanitärleitungen in Ihrem selbstgebauten Holzhaus.

Keine Sorge, Gablok hat alles bedacht.

Der Abstand zwischen zwei Sparren, auch „Schacht“ genannt, die die gedämmten Holzblöcke zusammenhalten, beträgt +- 40 cm. Dieser Abstand sorgt dafür, dass Sie die verschiedenen technischen Anschlüsse, die Sie im täglichen Leben benötigen, problemlos unterbringen können.

Dann schließen Sie die technischen Schächte einfach mit Abschlussplatten wie zum Beispiel Gipskartonplatten ab.

Die Bodenelemente sind außerdem mit einem 10 cm breiten Zwischenraum versehen, damit dort Ihre verschiedenen Zuleitungen, sanitären Ableitungen und elektrischen Leitungen durchgeführt werden können.

Im Voraus bekannte Strukturpläne

Der Selbstbau mit Gablok-Wärmeschutzblöcken geht schnell.

So werden die Pläne Ihres Architekten an unsere Bautechnik angepasst.

Sie haben also einen Plan, wie Sie Ihre wärmegedämmten Holzbausteine zusammensetzen und die Konstruktion Ihres Hauses am besten errichten.

Dank dieses Plans sind Ihnen im Voraus die Abmessungen aller Teile Ihres Selbstbaus bekannt. So können Sie frühzeitig Kontakt zu den verschiedenen Handwerkern aufnehmen, die sich bereits im Vorfeld um die

Technik und die Abschlussarbeiten kümmern können.

So sparen Sie Zeit und können Türen und Fenster und die elektrischen Systeme schon im Vorfeld in aller Ruhe auswählen, damit hinterher alles reibungslos läuft.
In der Praxis besteht das Gablok-Selbstbausystem aus gedämmten Holzblöcken in 3 verschiedenen Längen: 30 cm, 60 cm und 90 cm.

Andere häufig gestellte Fragen?